Wien // Einblicke in die Arbeit von weltumspannend arbeiten //
27.11.2014, 16:30 Uhr //

Die vielen Gesichter Südafrikas – Impressionen einer gewerkschaftlichen Begegnungsreise

Im Juli 2014 besuchte eine 18-köpfige Reisgruppe verschiedene Ziele in Südafrika (Betriebsbesuche bei BMW, SAPPI, SASOL und anderen Organisationen von Johannesburg bis Kapstadt)

Es berichten:
Peter Schissler, Bundessekretär der Gewerkschaft PRO-GE für Bildung und Internationales, Vorstandsvorsitzender von weltumspannend arbeiten
Eva Prenninger, Projektleiterin weltumspannend arbeiten
Josef Dolzer, Vorstandsmitglied, Betriebsrat bei BMW Steyr
Klaus Breuss, Vorstandsmitglied, Bildungssekretär ÖGB Steiermark

Die Republik Moldau – zwischen Arbeitsmigration und Engagement vor Ort, Gewerkschaftsarbeit im ärmsten Land Europas

Vier GewerkschaftskollegInnen aus Chisinau, die im Rahmen unseres neuen Projektes „A step forward – organizing for labour rights“ auf Ausbildung für Organizing in Österreich sind, berichten über die Gewerkschaftsarbeit in Moldau und ihre Erfahrungen im Rahmen unseres Projektes:

Nicolae Suruceanu, Generalsekretär des Moldauischen Dachverbandes CNSM
Tudor Ruso, Gewerkschaftsfunktionär der Konstruktionsgewerkschaft SINDICONS; Absolvent des 1. Piloten der moldauischen Gewerkschaftsschule, Organizer
Rodica Popescu, Leiterin für internationale Bildungsprojekte im Bildungsinstitut der CNSM Institutul Muncii in Chisinau
Ala Petrea, CNSM, Projektmanagerin der beiden bisherigen Bildungsprojekte von weltumspannend arbeiten „Democracy needs democrats“ und „A step forward – organizing for labour rights“
Andrei Popov, Botschafter der Republik Moldau in Wien (angefragt)

Moderation:
Sandra C. Hochholzer, Projektmanagerin und
Sepp Wall-Strasser, Projektleiter dieser beiden Projekte
Dan Plamadeala, Übersetzer

 

Wann: 27. November 2014, 16:30 Uhr,
Wo: Wien, Catamaran, Johann-Böhm-Platz 1, 1020 Wien
Raum: Wilhelmine Moik B1

Um Anmeldung wird gebeten unter martina.bairhuber@oegb.at, 0732/665391/6051

Zum Folder