Vöcklabruck // Kleine Hände – Harte Arbeit. Kinderarbeit in der Kakaoproduktion //
07.10.2015, 19:00 Uhr //

Die Veranstaltung „Kleine Hände – Harte Arbeit. Kinderarbeit in der Kakaoproduktion“ wird vom ÖGB Vöcklabruck, weltumspannend arbeiten und der Transitiongroup Vöcklabruck im Zuge des WELTTAG FÜR MENSCHENWÜRDIGE ARBEIT organisiert.

Unzählige Fernsehberichte, Zeitungsartikel und Studien von SozialforscherInnen legen offen, was wir alle schon länger geahnt haben: Während Schokoladenhersteller hohe Gewinne einfahren, leiden Millionen Kakaobauern und –bäuerinnen und deren ArbeiterInnen unter menschenunwürdigen Lebens- und Arbeitsbedingungen.

Ausbeutung von Kindern, gesundheitsschädliche Arbeit mit Pestiziden, Vernichtung von Ackerland und Gefährdung der Ernährungssouveränität vieler Bauern und Bäuerinnen sind Folgen einer ausbeuterischen Handelspolitik der Schokoladenindustrie.

Gemeinsam mit
Bernhard Zeilinger von der „Make Chocolate Fair!“ Kampagne und mit
Augustin Blaise Hien, Generalsekretär der Gewerkschaft CNTB in Burkina Faso
werden wir über Kinderarbeit in der Kakaoproduktion diskutieren und gemeinsam mögliche Lösungs- und Handlungsmöglichkeiten überlegen.

Moderiert wird die Veranstaltung von Gudrun Glocker, Projektleiterin von weltumspannend arbeiten

 

Mittwoch, 7.10.2015 um 19:00 Uhr

Arbeiterkammer Vöcklabruck

Ferdinand-Öttl-Straße 19
4840 Vöcklabruck

 

Kostenloser Eintritt

Anschließend laden wir recht herzlich zum veganen Buffet ein!

Fotocredits: Schröder/Südwind