Seminar „Hoch die internationale Frauensolidarität!“ //
29.10.2018, 10:00 Uhr //
Bildungszentrum der AK Wien Theresianumgasse 16-18 1040 Wien //

Global sind Frauen immer noch am häufigsten von Armut und extrem ausbeuterischen Arbeitsverhältnissen betroffen. Historisch gesehen haben Frauen, insbesondere in den industrialisierten Ländern, bereits erfolgreich für ihre (Arbeits-)Rechte und für Gleichberechtigung gekämpft. Jedoch ist der Weg noch sehr lange, um menschenwürdige Arbeitsbedingungen für alle Frauen sicherzustellen. Anlässlich der Initiative des österreichischen Frauennetzwerkes für ein erneutes Frauenvolksbegehren möchten wir in diesem Seminar einen aktuellen Blick auf die Arbeitssituation von Frauen, insbesondere im Globalen Süden, werfen und hier die globalen Zusammenhänge von Arbeiterinnen herstellen. Es werden die speziellen Ausbeutungsmechanismen und Frauenrechte im Kontext der Menschenrechte beleuchtet. Darüber hinaus werden Bespiele zur gewerkschaftlichen Organisation von Frauen in peripheren Ländern vorgestellt und Handlungsoptionen sowie eine gemeinsame Aktion zur Stärkung der internationalen Frauensolidarität erarbeitet.

Seminarziele

*Überblick über die ArbeiterInnenbewegung im globalen Kontext bekommen
*interaktive Einführung in die Thematik „Frauenrechte sind Menschenrechte“
*Arbeitsrealität(en) von Frauen in Ländern des Globalen Südens kennenlernen
*Stärkung der Frauensolidarität aktiv fördern

Vortragende: Michael Wögerer, Sabine Stelczenmayr, Gudrun Glocker