Linz // Einladung zum Gespräch // Menschenwürdige Arbeit in Moldawien //
23.05.2012, 19:00 Uhr //

Einladung zum Gespräch mit aktiven ArbeitsrechtlerInnen aus der Republik Moldau in der AK OÖ in Linz

Am Mittwoch, 23. Mai sind der Gewerkschafter Ion Cucu und die Frauen- und Menschenrechtsexpertin Valentina Bodrug-Lungu im AK-Dialog zu Gast.

 Wie ist die Arbeitssitation in der Republik Moldau? Wir hören hier vor allem von denen, die auswandern, um anderswo Arbeit und Einkommen zu suchen und dabei auch vielfach Opfer von Ausbeutung und Gewalt werden.

Wie kann man in einem Land für „menschenwürdige Arbeit“ kämpfen, wo für so viele das Einkommen von den Arbeitsplätzen im Land nicht für ein menschenwürdiges Leben ausreicht?

ION CUCU ist Gewerkschaftsfunktionär in der Gewerkschaft SANATATEA für den Gesundheitssektor, sitzt in der Kommission für die Kollektivverhandlungen und  gestaltet die gewerkschaftliche Bildungsarbeit.

VALENTINA BODRUG-LUNGU ist von Beruf Psychologin und Pädagogin an der staatlichen Universität in Moldau. Sie engagiert sich seit Jahren vor allem im Gender-Bereich, im Bereich der Anti-Diskriminierungs-Gesetzgebung und der (arbeits-)rechtlichen Gleichstellung und war als Beraterin in verschiedenen arbeitsrechtlichen Kontexten tätig.

Ion Cucu und Valentina Bodrug-Lungo werden uns am 23. Mai einen kurzen Einblick in die arbeitsrechtliche Situation in Moldawien geben, von ihrer Arbeit und den
aktuellen arbeits- und meschenrechtlichen Herausforderungen in Moldawien erzählen und stehen in der offenen Diskussionsrunde gerne Rede und Antwort.

Termin: Mittwoch, 23. Mai 2012
Ort: AK Dialog, Volksgartenstr. 40, 4020 Linz
Zeit: 19:00 Uhr

Eintritt frei!