Veranstaltungen //

Südafrikas Rohstoffe: Bergbau, Landwirtschaft und Arbeit Analysen und Alternativen

04.12.2018, 10:00 Uhr, Arbeiterkammer Oberösterreich, Volksgartenstraße 40, 4020 Linz

Ein Workshop mit Michelle Williams und Vishwas Satgar University of the Witwatersrand, Johannesburg Südafrikas Bergbau ist ein wesentlicher Faktor in der Elektronik- und Automobil-Güterkette. Ein Streik der Bergarbeiter in Marikana endete 2012 in einem Massaker. Auch von den südafrikanischen Trauben-Plantagen erreichen uns Meldungen von katastrophalen Arbeitsbedingungen. Wir haben zwei renommierte SoziologInnen zu Gast, um über […]

Mehr Informationen...

Afrika-Tagung: „Fairness für Afrika!“

30.11.2018, 13:30 Uhr, ÖGB (Johann-Böhm-Platz 1, 1020 Wien)

Zuhören statt diktieren, Entwicklung zulassen statt verhindern! Die ÖGB-Afrika-Tagung zu den Themen Arbeit, Handel & Migration will die Hintergründe afrikanischer Probleme (Armut, Hunger, Flucht,…) beleuchten und entgegen den neoliberalen Ansätzen von EU & Co. nachhaltige und menschenwürdige Konzepte entwickeln. Programm: ab 13:30 Uhr: Konzert von Pascal Lopongo & Friends *** 14:00 Uhr: Eröffnung durch ÖGB-Vizepräsidentin […]

Mehr Informationen...

Brot und Rosen. Von Arbeit in Würde

29.11.2018, 14:30 Uhr, Bundesinstitit für Erwachsenenbildung, Strobl am Wolfgangsee

Seminar Was ist „menschenwürdige Arbeit“? Wie muss Arbeit sein, damit sie für uns menschenwürdig ist? Und was wird in anderen Ländern der Welt unter menschenwürdiger Arbeit verstanden? Was versteht die ILO unter dem Konzept „Menschenwürdige Arbeit“? Können Arbeitsrechte menschenwürdige Arbeit garantieren? Woher kommen Arbeitsrechte? Wie unterscheiden sich Arbeitsrechte in Österreich von denen in anderen Ländern? […]

Mehr Informationen...

Eine andere Welt ist möglich

15.11.2018, 19:00 Uhr, Cardijn Haus, Kapuzinerstr. 49, 4020 Linz

PABLO SOLÓN ÜBER ALTERNATIVEN ZUM GLOBALEN KAPITALISMUS IM GESPRÄCH MIT KARIN FISCHER Der Bolivianer Pablo Solón ist Autor und Aktivist, u.a. aktiv in den Kämpfen gegen Wasserprivatisierung und den Plan einer gesamtamerikanischen Freihandelszone. Er war UN–Botschafter Boliviens von 2009 bis 2011, brach aber mit der Regierung Morales wegen ihres gewaltsamen Vorgehens in den Konflikten um […]

Mehr Informationen...

AKTIONSTAG FÜR MENSCHENWÜRDIGE ARBEIT

15.10.2018, 15:00 Uhr, Wien

„Es gibt genug Wohlstand in der Welt, um die Herausforderungen unserer Zeit zu bewältigen – menschenwürdige Arbeit für alle zu schaffen, universellen sozialen Schutz zu gewährleisten, den Klimawandel anzugehen und all die anderen Dinge, die getan werden müssen, damit alle Menschen in Würde auf einem nachhaltigen Planeten leben können. Aber die Regeln müssen sich ändern. […]

Mehr Informationen...

Welttag für menschenwürdige Arbeit

8.10.2018, 18:00 Uhr, Arbeiterkammer Oberösterreich, Volksgartenstraße 40, 4020 Linz

Der Kampf Lateinamerikas für Menschenwürdige Arbeit Anhand mehrere Fallbeispiele werden die Entwicklungen der letzten Jahre betrachtet. In mehreren Ländern gab es zuletzt linke Regierungen, die die Rechte der ArbeitnehmerInnen und die Idee einer menschenwürdigen Arbeit vorangetrieben haben. Gleichzeitig gibt es vielerorts negative Entwicklungen, die ArbeitnehmerInnen immer mehr in die Enge treiben. Ausgehend von der Ausstellung „Kuba […]

Mehr Informationen...

Seminar „Essen wir die Welt kaputt?“

24.09.2018, 09:00 Uhr, AK Bildungshaus Jägermayrhof, Römerstraße 98, 4020 Linz

VÖGB OÖ in Kooperation weltumspannend arbeiten Globalisierung der Ernährung Unsere Ernährung hat nicht nur Auswirkungen auf unsere Gesundheit, sondern auch auf Gesellschaft, Umwelt und Wirtschaft. Noch vor hundert Jahren wurde ein Großteil der Nahrungsmittel in einem Umkreis erzeugt, den der Verbraucher von seinem Kirchturm oder Minarett aus überblicken konnte. Durch die Globalisierung werden heutzutage Saatgut, […]

Mehr Informationen...

Rechte für Menschen – Regeln für Konzerne!

19.09.2018, 17:30 Uhr, AK Wien, Bibliothek

Menschenrechtliche Sorgfaltsprüfung in globalen Lieferketten Zwangsarbeit erwirtschaftet jährlich 150 Milliarden US-Dollar Profite für Unternehmen. Mehr als die Hälfte der europäischen Unternehmen profitiert von Menschenrechtsverletzungen oder Umweltschäden entlang der globalisierten Wertschöpfungskette. Welche rechtlichen Lücken erlauben diese Verwerfungen? Sind österreichische Unternehmen zur menschenrechtlichen Sorgfaltsprüfung verpflichtet? Was fordert die Zivilgesellschaft in Europa und im Globalen Süden? Und welche […]

Mehr Informationen...

MultiplikatorInnentreffen in Linz

14.09.2018, 18:00 Uhr, Linz, Gasthaus Alte Welt, Hauptplatz 4

Das Streben nach Profit sorgt weltweit für Ausbeutung von Mensch und Natur. Insbesondere im Bereich der Rohstoffgewinnung und –verarbeitung ist es an der Zeit, dass Gewerkschaften und NGOs die multinationalen Konzerne zur Verantwortung ziehen. Bei diesem informellen Treffen mit Daniel Gaio werden wir nach einem kurzen Input zu seiner Arbeit für die Rechte der ArbeiterInnen […]

Mehr Informationen...

Einblicke: „Global denken – global handeln“

13.09.2018, 14:30 Uhr, Bifeb, Strobl am Wolfgangsee

Daniel Gaio von der brasilianischen Gewerkschaft CUT und Carla Weinzierl vom Netzwerk Soziale Verantwortung zu Gast im bifeb St. Wolfgang   Das Streben nach Profit sorgt weltweit für Ausbeutung von Mensch und Natur. Insbesondere im Bereich der Rohstoffgewinnung und –verarbeitung ist es an der Zeit, dass Gewerkschaften und NGOs die multinationalen Konzerne zur Verantwortung ziehen. […]

Mehr Informationen...