Veranstaltungen //

Themenfrühstück „UNDOK – prekäre Arbeitsbedingungen von undoumentierten ArbeitnehmerInnen“

12.12.2018, 09:00 Uhr, AK Bildungshaus Jägermayrhof, Römerstraße 98, 4020 Linz

„Sie haben das Land mit aufgebaut“, ein beliebter Satz, wenn es darum geht, die historischen Leistungen ausländischer Arbeitnehmer/-innen, einst Gastarbeiter/-innen genannt, anzuerkennen. Der Aufbau ist aber kein Prozess, der an einem bestimmten Punkt abgeschlossen wird, er geht stetig weiter und daran beteiligen sich auf die eine oder andere Weise alle hier lebenden Menschen. Mit der […]

Mehr Informationen...

AKTIONSTAG FÜR MENSCHENWÜRDIGE ARBEIT

15.10.2018, 15:00 Uhr, Wien

„Es gibt genug Wohlstand in der Welt, um die Herausforderungen unserer Zeit zu bewältigen – menschenwürdige Arbeit für alle zu schaffen, universellen sozialen Schutz zu gewährleisten, den Klimawandel anzugehen und all die anderen Dinge, die getan werden müssen, damit alle Menschen in Würde auf einem nachhaltigen Planeten leben können. Aber die Regeln müssen sich ändern. […]

Mehr Informationen...

Welttag für menschenwürdige Arbeit

8.10.2018, 18:00 Uhr, Arbeiterkammer Oberösterreich, Volksgartenstraße 40, 4020 Linz

Der Kampf Lateinamerikas für Menschenwürdige Arbeit Anhand mehrere Fallbeispiele werden die Entwicklungen der letzten Jahre betrachtet. In mehreren Ländern gab es zuletzt linke Regierungen, die die Rechte der ArbeitnehmerInnen und die Idee einer menschenwürdigen Arbeit vorangetrieben haben. Gleichzeitig gibt es vielerorts negative Entwicklungen, die ArbeitnehmerInnen immer mehr in die Enge treiben. Ausgehend von der Ausstellung „Kuba […]

Mehr Informationen...

Seminar „Essen wir die Welt kaputt?“

24.09.2018, 09:00 Uhr, AK Bildungshaus Jägermayrhof, Römerstraße 98, 4020 Linz

VÖGB OÖ in Kooperation weltumspannend arbeiten Globalisierung der Ernährung Unsere Ernährung hat nicht nur Auswirkungen auf unsere Gesundheit, sondern auch auf Gesellschaft, Umwelt und Wirtschaft. Noch vor hundert Jahren wurde ein Großteil der Nahrungsmittel in einem Umkreis erzeugt, den der Verbraucher von seinem Kirchturm oder Minarett aus überblicken konnte. Durch die Globalisierung werden heutzutage Saatgut, […]

Mehr Informationen...

Rechte für Menschen – Regeln für Konzerne!

19.09.2018, 17:30 Uhr, AK Wien, Bibliothek

Menschenrechtliche Sorgfaltsprüfung in globalen Lieferketten Zwangsarbeit erwirtschaftet jährlich 150 Milliarden US-Dollar Profite für Unternehmen. Mehr als die Hälfte der europäischen Unternehmen profitiert von Menschenrechtsverletzungen oder Umweltschäden entlang der globalisierten Wertschöpfungskette. Welche rechtlichen Lücken erlauben diese Verwerfungen? Sind österreichische Unternehmen zur menschenrechtlichen Sorgfaltsprüfung verpflichtet? Was fordert die Zivilgesellschaft in Europa und im Globalen Süden? Und welche […]

Mehr Informationen...

MultiplikatorInnentreffen in Linz

14.09.2018, 18:00 Uhr, Linz, Gasthaus Alte Welt, Hauptplatz 4

Das Streben nach Profit sorgt weltweit für Ausbeutung von Mensch und Natur. Insbesondere im Bereich der Rohstoffgewinnung und –verarbeitung ist es an der Zeit, dass Gewerkschaften und NGOs die multinationalen Konzerne zur Verantwortung ziehen. Bei diesem informellen Treffen mit Daniel Gaio werden wir nach einem kurzen Input zu seiner Arbeit für die Rechte der ArbeiterInnen […]

Mehr Informationen...

Einblicke: „Global denken – global handeln“

13.09.2018, 14:30 Uhr, Bifeb, Strobl am Wolfgangsee

Daniel Gaio von der brasilianischen Gewerkschaft CUT und Carla Weinzierl vom Netzwerk Soziale Verantwortung zu Gast im bifeb St. Wolfgang   Das Streben nach Profit sorgt weltweit für Ausbeutung von Mensch und Natur. Insbesondere im Bereich der Rohstoffgewinnung und –verarbeitung ist es an der Zeit, dass Gewerkschaften und NGOs die multinationalen Konzerne zur Verantwortung ziehen. […]

Mehr Informationen...

Lehrgang „Global denken, global handeln“

12.09.2018, 00:00 Uhr, Bundesinstitut für Erwachsenenbildung. Strobl am Wolfgangsee

Globales Handeln braucht globales Bewusstsein: Dieser Lehrgang zielt darauf ab, globale Zusammenhänge erkennen, verstehen und hinterfragen zu können. Während wir in Europa von billigen Produkten profitieren, werden in den Entwicklungsländern Menschen und Natur ausgebeutet. Die Verlagerung der Produktionen in sogenannte Billiglohnländer bedeutet für die Entwicklungsländer zwar Wachstum, nicht aber menschliche Entwicklung. ArbeiterInnen in den Ländern […]

Mehr Informationen...

Ausstellungseröffnung „Kuba im Wandel“ in Graz

11.06.2018, 18:30 Uhr, Otto-Möbes-Akademie (Graz)

Podiumsgespräch am 11. Juni: „Kuba im Wandel – Arbeits und Lebenswelt im Umbruch“

Mehr Informationen...

Begegnungsreise Georgien

23.05.2018, 00:00 Uhr

23.-30.05.2018 Georgien ist ein Land  am Schnittpunkt zwischen Europa und Asien mit einer Jahrtausend alten Kultur, mit Gebirgsregionen bis 5000m, einer Küste am Schwarzen Meer und der Hauptstadt Tbilisi (Tiflis) mit 1,4 Mio. EinwohnerInnen. Die Rechte der ArbeitnehmerInnen in Georgien wurden nach dem Zerfall der Sowjetunion völlig abgebaut und Arbeitsinspektorate abgeschafft. Mindestlöhne existieren nur am […]

Mehr Informationen...