Veranstaltungen //

Lehrgang „Global denken, global handeln“

12.09.2018, 00:00 Uhr, Bundesinstitut für Erwachsenenbildung. Strobl am Wolfgangsee

Globales Handeln braucht globales Bewusstsein: Dieser Lehrgang zielt darauf ab, globale Zusammenhänge erkennen, verstehen und hinterfragen zu können. Während wir in Europa von billigen Produkten profitieren, werden in den Entwicklungsländern Menschen und Natur ausgebeutet. Die Verlagerung der Produktionen in sogenannte Billiglohnländer bedeutet für die Entwicklungsländer zwar Wachstum, nicht aber menschliche Entwicklung. ArbeiterInnen in den Ländern […]

Mehr Informationen...

Begegnungsreise Georgien

23.05.2018, 00:00 Uhr

23.-30.05.2018 Georgien ist ein Land  am Schnittpunkt zwischen Europa und Asien mit einer Jahrtausend alten Kultur, mit Gebirgsregionen bis 5000m, einer Küste am Schwarzen Meer und der Hauptstadt Tbilisi (Tiflis) mit 1,4 Mio. EinwohnerInnen. Die Rechte der ArbeitnehmerInnen in Georgien wurden nach dem Zerfall der Sowjetunion völlig abgebaut und Arbeitsinspektorate abgeschafft. Mindestlöhne existieren nur am […]

Mehr Informationen...

Vorweihnachtliches Vernetzungstreffen in Wien

21.12.2017, 18:30 Uhr, Weltcafé Wien

E-Mail, Facebook & Twitter….erreichbar sind wir fast immer und überall. Doch oft fehlt uns der persönliche Austausch. In Zukunft wird es für FreundInnen und MultiplikatorInnen von weltumspannend arbeiten in Wien regelmäßige Vernetzungstreffen geben.

Mehr Informationen...

Gewerkschaftliche Erfahrungen und Strategien aus Lateinamerika

12.12.2017, 16:00 Uhr, ÖGB-Catamaran, Wien

Podiumsdiskussion am 12. Dezember in Wien zum Thema „Globalisierung in der Sackgasse?“

Mehr Informationen...

Lesung „Mein Weg vom Kongo nach Europa“

16.11.2017, 18:00 Uhr, AK Saal, Hummelstraße 1, 3390 Melk

Zwischen Widerstand, Flucht und Exil Lesung und anschließende Diskussion mit Emmanuel Mbolela »Emmanuel Mbolelas Buch ist deshalb so beeindruckend, weil es nicht nur ein Buch der mutigen, detailgenauen Brandmarkung ist, sondern auch ein Buch der unausrottbaren Hoffnung. Ein Buch des Widerstandes, des Aufstandes des Gewissens.« JEAN ZIEGLER Emmanuel Mbolela schreibt in seiner autobiographischen Erzählung über […]

Mehr Informationen...

„Die EU-Freihandelspolitik in Afrika & mögliche Alternative“

15.11.2017, 18:00 Uhr, Arbeiterkammer OÖ, Volksgartenstr.40. 4020 Linz, Festsaal

Während bei uns der Widerstand gegen TTIP  und CETA weiterhin besteht zwingt die EU vielen afrikanischen Ländern still und heimlich Freihandelsverträge auf. Über die Folgen der EU-Handelspolitik für die Menschen in Afrika und mögliche Alternativen diskutieren: Boniface Mabanza, Literaturwissenschaftler, Philosoph und Theologe  aus Kimbongo in der DR Kongo. Er arbeitet seit 2008 bei der Kirchlichen Arbeitsstelle […]

Mehr Informationen...

Seminar: Wer bringt die Ernte ein?

15.11.2017, 17:00 Uhr, Linz

Menschenwürdige Arbeit auf Wanderschaft Seminar zum Thema EU-Freihandelspolitik, Arbeitsbedingungen in der Landwirtschaft und Wanderarbeit auf der ganzen Welt. 15.11.2017, 17:00 Uhr bis 17.11.2017, 15:00 Uhr Der italienische Investigativ-Journalist Stefano Liberti  erzählt von seinen Recherchen auf süditalienischen Tomatenplantagen. Er geht dabei der frage nach, welche Auswirkungen die Prekarisierung und Globalisierung im Bereich der Landwirtschaft auf unsere […]

Mehr Informationen...

Lesung „Mein Weg vom Kongo nach Europa“

15.11.2017, 19:30 Uhr, Bibliothek Traun. Bahnhofstr. 21, 4050 Traun

Zwischen Widerstand, Flucht und Exil Lesung und anschließende Diskussion mit Emmanuel Mbolela »Emmanuel Mbolelas Buch ist deshalb so beeindruckend, weil es nicht nur ein Buch der mutigen, detailgenauen Brandmarkung ist, sondern auch ein Buch der unausrottbaren Hoffnung. Ein Buch des Widerstandes, des Aufstandes des Gewissens.« JEAN ZIEGLER Emmanuel Mbolela schreibt in seiner autobiographischen Erzählung über […]

Mehr Informationen...

Lesung „Mein Weg vom Kongo nach Europa“

14.11.2017, 18:00 Uhr, AK Wels

Zwischen Widerstand, Flucht und Exil Lesung und anschließende Diskussion mit Emmanuel Mbolela »Emmanuel Mbolelas Buch ist deshalb so beeindruckend, weil es nicht nur ein Buch der mutigen, detailgenauen Brandmarkung ist, sondern auch ein Buch der unausrottbaren Hoffnung. Ein Buch des Widerstandes, des Aufstandes des Gewissens.« JEAN ZIEGLER Emmanuel Mbolela schreibt in seiner autobiographischen Erzählung über […]

Mehr Informationen...

Workshop: GEMEINSAM FREIHANDEL ENTGEGENTRETEN!

13.11.2017, 13:00 Uhr, ÖGB Catamaran

WIEN // Freihandelsmythen entzaubern und wirksam protestieren WS-Leiterinnen: Julia Eder (JKU Linz) und Carla Weinzierl (attac) Im ersten Teil des Workshops beschäftigen wir uns mit Freihandelsmythen und Argumenten, die gegen sie angeführt werden können. Welche Annahmen stecken dahinter, dass schrankenloser Handel für alle Beteiligten am besten ist? Welche Kritik wurde daran von verschiedenen Personen formuliert? […]

Mehr Informationen...