Aktuelles //

„Kinderarbeit ist ein Verbrechen!“

weltumspannend arbeiten fordert Maßnahmen gegen den Zukunftsraub an Kindern – auch in Österreich

Teppiche Knüpfen, Schuhe putzen, Kakaobohnen schälen oder im Bergbau schuften: Statt zur Schule zu gehen, muss laut Angaben von UNICEF weltweit fast jedes zehnte Kind täglich in die Arbeit. Die Hälfte der Kinderarbeiter – 73 Millionen – leiden darüber hinaus unter Arbeitsbedingungen, die gefährlich und ausbeuterisch sind – zum Beispiel in Goldminen in Burkina Faso, als Textilarbeiter in Bangladesch oder auf Kakaoplantagen in der Elfenbeinküste.

„Damit muss endlich Schluss sein!“, fordert Peter Schissler, Vorsitzender von weltumspannend arbeiten, anlässlich des Internationalen Tages gegen Kinderarbeit (12. Juni). „Kinderarbeit ist ein Verbrechen und sollte im 21. Jahrhundert längst der Vergangenheit angehören. Die Weltgemeinschaft ist dringend aufgefordert den Zukunftsraub an den Kindern zu beenden“, so Schissler.

 


Kampagne für Menschenrechte und gegen Sonderrechte für Konzerne!

 

Freihandelsabkommen enthalten Investitionsschutz und Sonderklagerechte für Konzerne, die deren Macht immer mehr ausweiten und staatliches Recht schmälern. Gleichzeitig wird dadurch die Achtung der Menschenrechte immer mehr ausgehebelt.

Die Stopp ISDS Kampagne zeigt auf, dass Sonderklagerechte (von Konzernen gegen Staaten) inakzeptabel sind und setzt sich dafür ein, dass sie nicht länger Bestandteil von Investitionsschutzabkommen sein dürfen. Außerdem unterstützt die Kampagne das verbindliche UN Abkommen für Wirtschaft und Menschenrechte. Der ÖGB unterstützt die europaweite Petition!

Mehr Infos

 

Veranstaltungshinweise //

Ausstellung TEE Aufguss mit Genuss

06.10.2019, 00:00 Uhr, Botanischer Garten Linz

Noch bis 6. Oktober im Botanischen Garten Linz, täglich 9 – 17 Uhr   Tee ist nach Wasser das meist-konsumierte Getränk der Welt. Seine Geschichte beginnt in China, wo seit tausenden Jahren Aufgüsse aus den Blättern des Teestrauchs genossen werden. Die Ausstellung im Botanischen Garten wirft einen umfassenden Blick auf die Kulturpflanze Camellia sinensis. Sie […]

Mehr Informationen...